Besichtigung Museen Haus Lange Haus Esters

Gestern hatten wir die Gelegenheit, die zwei wunderbaren Bauten von Ludwig Mies van der Rohe zu bewundern. Die beiden Gebäude sind vor seiner Zugehörigkeit des Bauhaus entstanden.

Die zwei benachbarten Wohnhäuser, die der Architekt Ludwig Mies van der Rohe im Auftrag der zwei Krefelder Seidenfabrikanten Dr. Josef Esters und Hermann Lange entwarf, können zu Recht als Ikonen der Moderne bezeichnet werden.

Die Ende der 1920er Jahre erbauten zweigeschossigen Häuser tragen nach ihren Auftraggebern die Namen Haus Esters und Haus Lange und gelten mit den ineinandergeschobenen Quadern und den charakteristischen Flachdächern als Musterbeispiele der klassischen Moderne.

AUS MAUERN UND STAHLTRÄGERN

Die Konstruktion der beiden Bauhaus-Villen basiert auf einer Mischung aus massiven Mauern und Stahlträgern, die mit dunkelroten Backsteinen verblendet wurden. Durch die Verwendung der Stahlträger konnten große Fenster eingebaut werden, die zum Teil komplett versenkbar sind und die Innen und Außen verbinden.

Auf Wunsch der Auftraggeber wurden die Häuser zum Teil mit geschlossenen Räumen versehen – trotzdem ist der Entwurfsgedanke des fließenden Raums sowohl bei Haus Lange als auch bei Haus Esters noch zu spüren. Zur Straßenseite hin wirken die Gebäude recht geschlossen und kompakt, im rückwärtigen Bereich leiten Mauern, Balkone und Terrassen treppenstufenförmig in die Gärten über. Die Gärten selbst sind parkartig gestaltet und von großen Rasenflächen und alten Bäumen bestimmt.

Haus Lange und Haus Esters werden seit 1955 bzw. seit 1981 als Ausstellungshallen für zeitgenössische Kunst genutzt. Die Kunstmuseen Krefeld zeigen hier regelmäßig Ausstellungen, wobei schon die beiden Villen selbst als Ausstellungsstücke betrachtet werden können. (Quelle: Dein NRW).

Leider fehlen die ursprünglichen Möbel in beiden Gebäuden. Sie sind leider in den Jahren verschwunden.

Anschließend haben wir uns zu einem leckeren Abendessen im Ristorante „i due“ im Krefelder Hockey und Tennis Club e.V eingefunden.